Elektrobiologie

vitale räume für ein kraftvolles leben

Ihre Gesundheit beginnt mit Ihrem gesunden Lebensraum!

Elektrosmog, d.h. künstliche elektromagnetische Felder und Wellen greifen tief in unseren Organismus ein und sind verantwortlich für eine Vielzahl chronischer Krankheiten und Alltagsbeschwerden. Oft sind ein Großteil der vorgefundenen Probleme selbstgemacht und leicht zu beheben. Er entsteht überall dort, wo Elektrizität existiert: in den Spannungsleitungen, in den Betrieben und Haushalten, in denen sie verbraucht wird. Aber auch dort, wo etwa Sender ihre Radio- und Fernsehprogramme abstrahlen und Funkgeräte und Radaranlagen ihre Signale über den Äther jagen, Handymasten arbeiten. Elektrosmog ist die Nebenwirkung unserer elektrifizierten modernen Welt. Alle technisch erzeugten Felder sind Wechselfelder, an die wir uns biologisch nicht anpassen können.

Kabellose Kommunikation ist praktisch – aber leider gesundheitlich besonders problematisch – sind die neuen „Errungenschaften“ der kabellosen Technik – von der funkgesteuerten Computermaus bis zum kabellosen Internetzugang (Bluetooth,WLAN, Bluetooth). Allmählich stellt sich eine Diskussion über die gesundheitsschädigende Wirkung von Handy-Strahlung ein. Denn viele Menschen spüren relativ schnell die typischen Handysymptome wie „heiße Ohren“, Ohrendruck, Kopfschmerzen oder Augenleiden. Die hausgemachte Störstrahlung ist oftmals die Hauptursache von Unwohlsein, Schlaflosigkeit oder sogar Krankheiten. Die meisten dieser Probleme können meist eigenverantwortlich und oft sogar recht einfach gelöst werden! In vielen Fällen aber sollte eine Untersuchung durch einen Geo- und Elektrobiologen durchgeführt werden, der einen möglichst neutralen Schlafplatz findet und bei Bedarf fachgerecht entstören kann!

Das Leistungsangebot der Elektrobiologie

Die elektrobiologische Analyse bietet ihnen einen qualifizierten Überblick über Ihre technischen Störquellen. Sie misst elektromagnetische Strahlungsdichte, hochfrequente Oberwellen und niederfrequente Signale. Sie hilft, günstige Standorte für Bett- und Arbeitsplätze zu ermitteln, berät, welche Abstände zu elektronischen Geräten einzuhalten sind und welche Platzierung technischer Geräte (vom Schnurlostelefon über das Lichtsystem bis zum Boiler) Sinn machen. Dazu berät sie über Vermeidungsstrategien – wie den Austausch strahlungsintensiver Technik – oder zeigt geeignete Optionen von Abschirmmaßnahmen auf.

Wann ist eine elektrobiologische Untersuchung empfehlenswert?

  • Wenn Sie präventiv Elektrosmog verhindern wollen.
  • Wenn Sie mit Elektrosensibilität oder anderen umweltbedingten Beeinträchtigungen zu tun haben.
  • Wenn Sie unter Allergien, Asthma, Herzrhythmusstörungen, Blutdruckschwankung, usw. oder unerklärlichen Krankheiten leiden.
  • Wenn Sie auffällige Beschwerden haben wie: schlechter Geschmack (bei metallischen Zahnfüllungen oder Implantaten), Veränderung des Blutbildes (Leukozytenzahl, T-Lymphozyten)
  • Wenn Sie unter Müdigkeit, Abgeschlagenheit, nervösen Zuständen, Konzentrationsschwäche, Verlängerung der Reaktionszeit oder generellen Schlafstörungen leiden.
  • und in jedem Falle bei auffälligen Erscheinungen wie: unerklärlichen Kopfschmerzen sowie Schwindelanfällen, Gelenkschmerzen, Augenbrennen, Gefahr von grauem Star oder Tinnitus.
  • …und natürlich wenn Sie grundsätzlich eine natürliche Lebensweise präferieren.

Facebook