Radiästhesie

vitale räume für ein kraftvolles leben

Die Radiästhesie (von lat. radius = Strahl und griech. aisthesis = Wahrnehmung) ist die historische Lehre der Wahrnehmung von Strahlungen und Lebenskräften. Auch unter dem Namen Geobiologie geläufig, befasst sie sich mit den biologischen Wirkungen geologischer Erscheinungen. Bekannt ist diese europäische Tradition dafür, mittels Antennen (= Rute) und entsprechender Körperreaktion besondere Phänomene wie Wasser und Verwerfungen ausfindig machen zu können. Im 20. Jahrhundert wurde sie durch Reinhard Schneider auf eine wissenschaftliche Grundlagen gestellt und steht seitdem als fundierte Methode zur Verfügung. Die moderne Radiästhesie beschäftigt sich mit Regelkreisbeeinflussungen auf Mensch, Tier und Pflanze durch Abstrahlungen von Materialien, Formen oder Untergrund und damit dem bedeutenden Lebensfaktor Gesundheit.

Die Radiästhesie kann aber viel mehr. Als universelle Resonanzlehre, basierend auf der menschlichen Körperwahrnehmung, dient sie auch der Persönlichkeitstestung, der Feldveränderung oder dem gezielten Einsatz von Testobjekten zu Zwecken der Einstimmung von Räumen und gibt Hinweise zur persönlichen Verträglichkeit.

Das Leistungsangebot der Radiästhesie

Sie hilft, günstige Standorte für Häuser, Bett- und Arbeitsplätze zu ermitteln und die Atmosphäre von Räumen durch Feldveränderung und Resonanztechnologie positiv zu beeinflussen. Sie ist grundsätzlich eine präventiv orientierte Methode. Ihr Motto lautet: Vorbeugen ist besser als heilen.

Wann ist eine radiästhetische Untersuchung angezeigt?

  • präventiv als Gebäude- oder Grundstücksuntersuchung für Umzug und Neubau.
  • präventiv, wenn Sie durch körperliche Wahrnehmung das intuitive Gefühl haben, dass „etwas“ an bestimmten Stellen des Lebensraums stört, was Sie nicht genau fassen können.
  • präventiv, wenn Sie viele Ameisen, Bienen, Wespen oder starken Maulwurfbefall um Ihren Lebensplatz entdecken oder andere Naturindikatoren wie gestörten Baum- oder Pflanzenwuchs.
  • wenn Sie anhaltende Schlafstörungen haben oder sich an Ihrem Bettplatz immer wieder unwohl fühlen.
  • wenn Sie am Morgen oder über den ganzen Tag an deutlicher Energielosigkeit leiden, wenn Müdigkeit, Abgeschlagenheit oder Konzentrationsschwäche zur Regel werden.
  • wenn Sie selbst, Familienangehörige oder Vorbesitzer an Erkrankungen wie z.B. Rheuma, Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen, Schwindelanfällen, dem Restless-Legs-Syndrom (RLS), Krebs oder dem Pfeifferschen Drüsenfieber leiden.
Garantie: Die Radiästhesie muss sich heute hohen Anforderungen stellen. Deshalb sind klare messtechnische Grundlagen, genaue Begehungsvorschriften sowie eine konzeptuelle Klarheit über die Wirkungszusammenhänge von entscheidender Bedeutung. Ich arbeite nur auf der sicheren und bekannten Methoden der Grifflängenradiästhesie nach Reinhard Schneider sowie mit den Methoden der Ätherradiästhesie und Resonanzdiagnostik nach axis mundi / Hans-Jörg Müller.

Facebook